Artikel
2 Kommentare

Filmstudio mit dem iPad

Das Filmstudio mit dem iPad eignet sich hervorragend, um die unterschiedlichsten Lerninhalte zu vertiefen und zu festigen. Die Erfahrung zeigt, dass durch den Umgang mit digitalen Medien und die erfolgte Produktion eines Ergebnisses die Lernmotivation sehr hoch ist. Wichtig ist, den Prozess in den Mittelpunkt zu stellen und das Ergebnis der Medienproduktion nicht als Bewertungsgrundlage zu nehmen. Die zu bearbeitenden Themen wurden mit den SuS bereits durchgearbeitet. Dies kann z.B. eine Internetrecherche auf der Seite watchyourweb.de sein, oder ein gezieltes Durcharbeiten mit den VideoClips von watchyourweb.de. Eine weitere Methode ist die Bereitstellung der Clips auf den Gruppen iPads.

Filmstudio mit dem iPad:

  • ab 4 Schulstunden
  • ab 1 iPad inkl. Stativ
  • 8mm App, um einen Filter direkt zu benutzen.
  • zusätzliches Material pro Gruppe (Sprechblasen, Schnur, Wäscheklammer, Post-it, je nach Zeitbudget vorbereitet oder Idee aus der Gruppe)
  • Ideal: 1 iPad zusätzlich pro Gruppe, um den Nachrichtentext zu schreiben, evtl.
  • mit Notizen App oder sogar Telepromter App

Gruppenaufgabe:

  • Jobs verteilen: Kameramann, Nachrichtensprecher, Texter, Studiodesigner…
  • Schreibt eine Nachrichtenmeldung zu Eurem Thema
  • Bereitet Material vor, um die wichtigsten Infos hervorzuheben
  • Download Beispiel-Arbeitsblatt

Grober Zeitablauf:

Skizze Nachrichtenstudio - Filmstudio mit dem iPad Unterrichtskonzept Thorsten Belzer

45 min: Themen vorstellen, Gruppen aufteilen, Nachrichtenformat vorstellen (Skizze: Bildgestaltung erklären, gerade Linien, anprechender Hintergrund, Requisiten dezent und passend zum Thema auswählen, evtl. Tafelhintergrund beschriften.)

90 min: Nachrichten schreiben und Text einüben, Material vorbereiten und Platzierung üben

45 min: 4-5 Gruppen schafft man in dieser Zeit aufzuzeichnen. Stativ, iPad und Studio können auch an verschiedenen Orten vorbereitet werden, damit die Aufzeichnung schneller geht. Der Kameramann/frau der Gruppe zeichnet dann auf.

Die Clips können z.B. mit Beamerverbindung direkt angeschaut werden.

Variationen:

Zu den Themen "Zeit", "moderne Kommunikation" oder "Internet" eignet sich z.B: auch die Interviewform: ein Zukunftsforscher wird interviewt, er wird am 6. August 1991 zur Geburt des WorldWideWeb befragt und soll erzählne, was damit möglich ist. Seine Antworten beschreiben die Gegenwart.Zu den Themen „Zeit“, „moderne Kommunikation“ oder „Internet“ eignet sich die Interviewform: Ein Zukunftsforscher wird interviewt, er wird am 6. August 1991 zur Geburt des WorldWideWeb und bekommt Fragen gestellt, was damit möglich ist. Seine Antworten beschreiben die Gegenwart.

die Tafel als Hintergrund. Hier VideoClip zum Thema "Sicheres Passwort", zusätzlich hervorgehoben durch Notizen "am Laufband" auf Papier (Groß-Klein-Sonderzeichen etc.). Achtung, hier wäre ein schwarzer Stift besser gewesen.

die Tafel als Hintergrund. Hier VideoClip zum Thema „Sicheres Passwort“, zusätzlich hervorgehoben durch Notizen „am Laufband“ auf Papier (Groß-Klein-Sonderzeichen etc.). Achtung, hier wäre ein schwarzer Stift besser gewesen.

 

Dokumentationsfotos:Dokumentationsfotos - Filmstudio Thorsten bElzer

Videoergebnis: